Bei der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Gedenkstätte Buchenwald die Stelle eines

Verwaltungsangestellten (m/w/d) mit Schwerpunkt Personalsachbearbeitung
im Tarifbereich

zunächst befristet für zwei Jahre zu besetzen. Eine anschließende Entfristung wird angestrebt.

Wer sind wir?
Das kleine, erfahrene und spezialisierte Verwaltungsteam der Stiftung ist für die Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora zuständig. Insgesamt sind dort derzeit 52 fest Angestellte tätig. Hinzu kommen befristet Beschäftigte in unterschiedlichen Projekten, Volontäre, Freiwilligendienstleistende aus Deutschland und anderen Ländern, etwa 70 freie Mitarbeiter:innen sowie Honorarkräfte.

Was sind Ihre Aufgaben?
Kernaufgaben sind die:
- ganzheitliche Personalsachbearbeitung von der Ausschreibung über die Einstellung bis zur Beendigung eines
  Beschäftigungsverhältnisses
- tarifgerechte Bewertung und das Anfertigen von Tätigkeitsdarstellungen
- Kalkulation von Personalkosten sowie die Einarbeitung und Pflege der Personalstammdaten im
  Lohnabrechnungsprogramm gehören zum Aufgabenfeld.
Zudem sind Sie kompetenter Ansprechpartner für die Beschäftigten hinsichtlich aller personalrelevanten Themen.

Was erwarten wir von Ihnen?
Voraussetzungen für die Tätigkeit sind:
- ein abgeschlossenes Bachelor-/Fachhochschulstudium im Bereich Betriebswirtschaft oder
  Verwaltungswissenschaften oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung mit Schwerpunkt Personal
- mehrjährige Berufserfahrung
- Gründliche und umfassende Fachkenntnisse des Allgemeines Arbeitsrechts, Sozialversicherungsrechts und des
  Tarifrechts des Öffentlichen Arbeitgebers sowie Kenntnisse im Eingruppierungsrecht
- der sichere Umgang mit moderner EDV und idealerweise Anwenderkenntnisse in LOGA sowie gute englische
  Sprachkenntnisse sind von Vorteil.

Was bieten wir?
Als Teil eines kompetenten und hoch motivierten Teams mit kollegialem Arbeitsklima und familienfreundlichen Arbeitsbedingungen agieren Sie in einem vielfältigen, praxisgerechten Arbeitsumfeld mit hoher Eigenverantwortung. Hinzu kommen Möglichkeiten zur fachlichen Weiterbildung.

Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen wird eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TV-L gezahlt.

Die Stiftung fördert die Gleichstellung der Geschlechter sowie Diversität in jeder Hinsicht. Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten (mindestens 30 Stunden/Woche) ist grundsätzlich möglich.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wenn Sie diese Stelle interessiert, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen (inklusive Anschreiben mit Motivation, Lebenslauf, Zeugniskopien) bis zum 8. Juni 2021 über das Feld "Online Bewerbung" am Ende dieser Seite. Von postalischen Bewerbungen und Bewerbungen per E-Mail bitten wir abzusehen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung